Polizei

Sporttest bei der hessischen Polizei wird überprüft

Der Schriftzug «Polizei» steht auf einem Streifenwagen.

Der Schriftzug «Polizei» steht auf einem Streifenwagen.

Wiesbaden. Die Polizeiakademie Hessen sollte den Test dabei im Hinblick auf sportwissenschaftliche und einsatztaktische Gesichtspunkte überprüfen. Bei der Evaluation würden auch Sportwissenschaftler und die Einschätzungen des Ausbildungspersonals miteinbezogen, erklärte das Ministerium.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Polizeianwärter müssen für einen Platz an der hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung ein Eignungsauswahlverfahren durchlaufen. Neben einem Computertest, bei dem es um Intelligenz, Konzentrationsfähigkeit und Rechtschreibung geht, gibt es auch eine Gruppenaufgabe, Einzelinterviews, eine polizeiärztliche Untersuchung sowie den Sporttest.

Dieser besteht aus den vier Disziplinen: Dem Achterlauf, dem Bankdrücken, dem Fünfer Sprunglauf sowie einem 500-Meter-Wendelauf. Der aktuell gültige Sporttest wird nach Angaben des Innenministeriums seit dem Jahr 2005 durchgeführt. Die letzte Evaluierung habe von Sommer 2018 bis Frühjahr 2019 stattgefunden.

An der hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung haben aktuell mehr als 930 Anwärter ihr Bachelor-Studium begonnen. Diese wurden aus insgesamt 7976 Bewerbungen mit dem dreigeteilten Einstellungstest ausgewählt. Von den Studienstartern sind etwa 40 Prozent Frauen und rund 60 Prozent Männer.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210913-99-195300/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken