Schulen

Schulen sollen Maskenkritiker von Gelände verweisen

Darmstadt. Notfalls solle die Polizei gerufen werden. Anlass seien Vorfällen am Mittwoch, als Demonstranten auf das Schulgelände der Georg-Büchner-Schule vorgedrungen seien. Deshalb hätten Krisenstab und Staatliches Schulamt diese Empfehlung ausgesprochen, damit Unterricht und Betreuung störungsfrei möglich seien.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Oberbürgermeister Jochen Partsch (Grüne) erklärte, dass das Demonstrationsrecht zwar ein hohes Gut sei. "Wenn aber, wie in dieser Woche geschehen, selbsternannte "Querdenker" und sonstige "Maskengegner" in Schulgebäude einzudringen versuchen und Schülerinnen und Schüler bedrängen und belästigen, müssen und werden wir entschlossen handeln." Ebenfalls nicht hinnehmbar seien Drohungen und Beleidigungen dieser Personengruppen an Schulamt, Schulen sowie die Polizei. "Diese werden wir in jedem Fall auf strafrechtliche Relevanz hin überprüfen!"

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen