Literatur

Schriftstellerin Röggla erhält Wortmeldungen-Literaturpreis

Frankfurt/Main. Die Preisverleihung wurde am Sonntag als Radiosendung auf "hr2-kultur" ausgestrahlt. In ihrem Text entwirft Röggla "das Bild einer Gesellschaft, die von Spaltungsprozessen und gesellschaftlicher Regression geprägt ist", teilten die Veranstalter online mit. "Es geht um soziale Spaltung, Stadt-Land-Gefälle, Rechtspopulismus und die Hilflosigkeit der sogenannten politischen Mitte."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Förderpreise gingen an die Autorinnen Miriam Emefa Dzah, Jasmin Merkel und Marie Lucienne Verse, wie die in Frankfurt ansässige Crespo Foundation am Sonntag mitteilte.

Die Stiftung würdigt jährlich mit den Auszeichnungen kritische Kurztexte, die sich mit aktuellen gesellschaftspolitischen Themen auseinandersetzen. Der Hauptpreis ist mit 35 000 Euro dotiert, die Förderpreise mit insgesamt 15 000 Euro.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen