Unfälle

Schiffsunfall: Kette verfängt sich in Schiffsschraube

Gernsheim/Speyer. Mit der Schiffsschraube erwischte der Schiffsführer die Verankerungskette einer Boje, die die Wasserstraße auf dem Fluss eingrenzt. Teile der abgetrennten Kette verfingen sich in der Schraube, was die Steuerung des Fahrzeugs einschränkte. Der Schiffsführer war gezwungen, im Gernsheimer Hafen zu halten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein Taucher konnte die Schraube schließlich von der Kette befreien. Das Schiff durfte seine Fahrt zu einer Werft in Speyer nach Begutachtung des Wasser- und Schiffartsamts Oberrhein unter Auflagen fortsetzen. Die abgetrennte Boje konnte ungefähr sieben Kilometer weiter Richtung Wiesbaden von der Wasserschutzpolizei gesichert und aus dem Wasser gezogen werden.

© dpa-infocom, dpa:210912-99-190881/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen