Statistik

Rund 15 Prozent weniger Unfälle mit Toten und Verletzten

Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Polizeiwagens zu sehen.

Die Leuchtschrift «Unfall» ist auf dem Dach eines Polizeiwagens zu sehen.

Wiesbaden. Insgesamt sind von Januar bis September 2020 bei 13 267 Unfällen Menschen zu Schaden gekommen, wie das Statistische Landesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte. Von den 17 163 Verunglückten seien 156 ums Leben gekommen - 20 Getötete weniger als im selben Zeitraum 2019. Vor allem während des Corona-Lockdowns im Frühjahr war auf den Straßen teils erheblich weniger los gewesen als üblich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im September 2020 ging die Zahl der Unfälle mit Toten oder Verletzten im Vergleich zum Vorjahresmonat um fünf Prozent zurück, wie die Statistiker mitteilten. Insgesamt sind laut Landesamt im September 2020 bei 1875 Unfällen Menschen zu Schaden gekommen. Von den 2398 Verunglückten seien 20 ums Leben gekommen - fünf Getötete weniger als im selben Monat 2019. Mit 400 Menschen wurden 10 Prozent weniger Verkehrsteilnehmer schwer verletzt, die Zahl der Leichtverletzten sank den Angaben zufolge um knapp 4 Prozent auf 1978 Menschen.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen