Gesundheit

Robert Koch-Institut meldet 883 neue Corona-Infektionen

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

Testsets mit Abstrichstäbchen liegen in einem Testzentrum für Corona-Verdachtsfälle.

Berlin/Wiesbaden. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie registrierten Corona-Fälle lag bei 54 043. Insgesamt 758 Todesfälle werden mittlerweile mit dem Erreger in Verbindung gebracht. Das waren fünf mehr als am Vortag. Das hessische Sozialministerium in Wiesbaden sprach am Montagmittag von 882 Neuinfektionen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Kommunen selbst gemeldete Werte können von den Zahlen des Robert Koch-Instituts abweichen, da sie die Daten mit Zeitverzögerung weitergeben. Zahlen, die die Kommunen selbst nennen, sind in der Regel aktueller als die des RKI oder des Sozialministeriums.

Nach den Zahlen des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin lagen hessenweit am Montag 271 Corona-Patienten auf Intensivstationen (Stand 12.15 Uhr). Das entsprach einer Belegung von 16 Prozent aller Intensivbetten. 141 der Patienten wurden beatmet, sieben mehr als am Vortag.

Bundesweit wurde am Montag mit 3005 Covid-19-Patienten auf Intensivstationen ein Höchstwert erreicht. Der bisherige Höchststand war laut DIVI am 18. April mit 2933 Patienten gezählt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen