Krankheiten

Reihentestung in Geflüchtete-Erstaufnahmeeinrichtung geplant

Ein Abstrichstäbchen für einen Corona-Test.

Ein Abstrichstäbchen für einen Corona-Test.

Neustadt. Das teilten das Regierungspräsidium Gießen und der Landkreis am Mittwochabend mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Da mittlerweile 18 der 600 Bewohnerinnen und Bewohner an Covid-19 erkrankt seien, sollen durch die vom Gesundheitsamt initiierte Reihentestung mögliche Infektionsquellen lokalisiert werden", hieß es in der Mitteilung. Die Betroffenen zeigten lediglich leichte Symptome. Sie und auch Kontaktpersonen seien umgehend isoliert untergebracht worden oder befänden sich in Quarantäne. Neben den Bewohnern der Einrichtung sollen auch die Mitarbeiter getestet werden. Begonnen werden soll bereits am Donnerstag. Mit den Ergebnissen werde innerhalb von drei bis vier Tagen gerechnet.

Von der Maßnahme erhoffen sich die Behörden "wichtige Erkenntnisse zum Infektionsgeschehen in der Einrichtung", um weitere Infektionen zu vermeiden. Die Einrichtung bleibe bis auf weiteres für Neuaufnahmen und Zuweisungen an die Kommunen gesperrt, hieß es weiter.

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen