Unfälle

Regionalbahn erfasst Auto am Bahnübergang: Hoher Sachschaden

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Münchhausen. Ein Mensch wurde leicht verletzt. Ein 18-jähriger Mann sei am Samstagabend trotz der eingeschalteten Blinklichter über den unbeschrankten Bahnübergang gefahren, teilte die Polizei am Montag mit. Der Lokführer der Bahn leitete eine Sofortbremsung ein. Es kam trotzdem zur Kollision, bei dem das Auto zur Seite geschleudert wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Beifahrerin des Mannes, eine 17 Jahre alte Jugendliche, wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der 18-jährige Fahranfänger sowie die Reisenden im Zug blieben unverletzt. Am Auto des Fahrers entstand ein Totalschaden. Die Polizei schätzt die Schadenshöhe auf rund 150.000 Euro.

Die Bahnstrecke war für rund zwei Stunden gesperrt. Gegen den 18-Jährigen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

© dpa-infocom, dpa:211011-99-558473/3

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken