Wetter

Regierungspräsidium warnt vor Gefahren wegen des Hochwassers

Am Rhein ragt ein Schild aus dem Wasser auf dem steht „Naturschutzgebiet“.

Am Rhein ragt ein Schild aus dem Wasser auf dem steht „Naturschutzgebiet“.

Darmstadt. Alle Passanten und Anrainer sollten sich an Absperrungen halten und durch leichtsinniges Verhalten nicht sich und andere gefährden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Menschenansammlung an Deichabschnitten könnten Fluchtmöglichkeiten für Tiere blockieren. Zur Deichverteidigung nötige Zufahrten seien bereits zugeparkt worden. Beschädigungen am Fuß der Deiche durch Autos oder Mountainbiker könnten die Standsicherheit schwächen.

Die Deichmeisterei in Biebesheim (Kreis Groß-gerau) führe ab sofort regelmäßige Kontrollfahrten entlang der Rheindeiche durch. Bislang seien aber keine Schäden festgestellt worden. Das Hochwassertor in Ginsheim sei geschlossen worden, um einen Rückstau eines Zuflusses zu verhindern.

Spaziergänger oder Radfahrer sollten die Deiche nicht betreten, bat das Regierungspräsidium. Ein Befahren mit Autos oder Reiten sei ohnehin verboten. Mit einer Entspannung der Hochwasserlage werde ab Anfang kommender Woche gerechnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210714-99-380685/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken