Prozesse

Prozess um Heroinhandel: Angeklagte wollen aussagen

Am Platz des Zeugentisches steht in einem Verhandlungssaal im Landgericht ein Mikrofon.

Am Platz des Zeugentisches steht in einem Verhandlungssaal im Landgericht ein Mikrofon.

Frankfurt/Main. Einige Wochen später sollten sogar 20 Kilogramm für insgesamt 320 000 Euro den Besitzer wechseln.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alle drei Geschäfte wurden allerdings von einer Verbindungsperson der Polizei eingefädelt. Bei der geplanten Abwicklung wurden die Männer in ihrer Wohnung im Frankfurter Ostend festgenommen, sie sitzen seither in Untersuchungshaft. Im Gegensatz zu den ersten beiden Heroingeschäften konnte beim dritten kein Rauschgift bei ihnen sichergestellt werden (Az 5140 Js 201295/20).

Am ersten Verhandlungstag am Dienstag wurde die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft verlesen. Die Angeklagten kündigten Einlassungen für die kommenden Verhandlungstage an. Die Strafkammer hat vorerst drei weitere Verhandlungstermine bis Mitte November festgelegt.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken