Kriminalität

Protestler stören Podiumsdiskussion über Kopftuch-Verbot

Der Schriftzug «Johann Wolfgang Goethe-Universität» ist auf dem Campus Westend über dem Eingang zum Hauptgebäude zu lesen.

Der Schriftzug «Johann Wolfgang Goethe-Universität» ist auf dem Campus Westend über dem Eingang zum Hauptgebäude zu lesen.

Frankfurt/Main. Verletzt wurde den Angaben zufolge jedoch niemand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gruppe "Studis gegen rechte Hetze" bekannte sich in einer in Sozialen Netzwerken verbreiteten Presse-Mitteilung zu der Protestaktion. Mit ihr habe "auf die Gefährlichkeit und Funktion der sogenannten Kopftuch-Debatte aufmerksam" gemacht werden sollen, hieß es darin.

Dazu hielten Mitglieder der Gruppe bereits vor dem Beginn der Debatte "Die Verschleierung: Modeaccessoire, ein religiöses Symbol oder politisches Instrument" Protest-Plakate in die Höhe und verteilten Flyer. Über den Fall hatten Medien berichtet. t.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken