Tarife

Proteste im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes

Wiesbaden. "Wir treten nicht als Bittsteller an", betonte dbb-Tarifchef Volker Geyer am Mittwoch kurz vor der entscheidenden Verhandlungsrunde. "Wir wissen, was wir wert sind." Hessen sei ein wirtschaftlich starkes Bundesland. "Wir erwarten deshalb Respekt, Wertschätzung und Teilhabe."

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Gewerkschaften fordern bei den Verhandlungen fünf Prozent mehr Geld, mindestens aber 175 Euro für die Beschäftigten. Die nächste Verhandlungsrunde ist für diesen Donnerstag und Freitag in Dietzenbach (Landkreis Offenbach) geplant. Ein Abschluss am Freitag gilt als wahrscheinlich. Das Tarifergebnis für die Landesbeschäftigten soll nach den Vorstellungen der Gewerkschaften zeit- und inhaltsgleich auf die Beamtinnen und Beamten in Hessen übertragen werden.

© dpa-infocom, dpa:211012-99-572695/3

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken