Bundesregierung

Produktion von Biontech-Impfstoff soll beschleunigt werden

Eine Ärztin mit einer Flasche des Biontech-Impfstoffs.

Eine Ärztin mit einer Flasche des Biontech-Impfstoffs.

Berlin. Die Produktion an dem zusätzlichen Standort könnte die Mengen deutlich steigern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein vorläufige Genehmigung zum Umbau des Marburger Werks sei bereits im Dezember erteilt worden, erklärte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Gießen am Dienstag. Voraussetzung für die Produktion sei jedoch noch die finale Genehmigung. Diese solle dann "so schnell wie möglich" erfolgen. Zunächst hatten die Zeitungen der VRM-Gruppe über die Genehmigung berichtet. Biontech hatte das Werk in Marburg vor einigen Wochen vom Schweizer Pharmariesen Novartis übernommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will an diesem Mittwoch mit ihren zuständigen Ministern beraten, wie zusätzliche Produktion durch die Regierung unterstützt werden kann, wie die Deutsche Presse-Agentur erfuhr. Neben Gesundheitsminister Jens Spahn sollen an der Beratung auch Wirtschaftsminister Peter Altmaier, der Chef des Bundeskanzleramtes Helge Braun (alle CDU) und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) teilnehmen, wie es hieß. Ziel sei es, zusätzliche Produktion in Deutschland möglichst zügig hochzufahren.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken