Auszeichnungen

Offenbacher "Heroes" erhalten Hessischen Präventionspreis

Eva Kühne-Hörmann (CDU), Justizministerin von Hessen.

Eva Kühne-Hörmann (CDU), Justizministerin von Hessen.

Wiesbaden. Ziel des Projekts sei, patriarchale Strukturen zu reflektieren und zu ändern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mit dem Preis werden alle zwei Jahre kriminalpräventive Projekte in Hessen unterstützt. "Die Präventionsarbeit stellt eine wichtige Säule bei der Bekämpfung der Kriminalität dar", erklärte Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU). Daher könnten der Einsatz der Preisträger und das ehrenamtliche Engagement gar nicht hoch genug gewürdigt werden.

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 6000 Euro dotiert. 15 Projekte hatten sich laut Ministerium an der Ausschreibung beteiligt, acht davon wurden als Preisträger geehrt. Dazu zählten unter anderem das Projekt "Erinnern und Gedenken" des Goethe Gymnasiums Neu-Isenburg im Kreis Offenbach sowie das Projekt "Du bist nicht allein!" des Vereins Wildwasser Wiesbaden. Der Hessische Präventionspreis wurde erstmals vor 23 Jahren vergeben.

© dpa-infocom, dpa:210630-99-207336/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken