Verkehr

Neue Mainbrücke im Osten wird geprüft

Frankfurt/Main. -Über den Main östlich von Offenbach könnte in Zukunft eine neue Brücke führen. Mehrere Kommunen verständigten sich auf eine vorbereitende Untersuchung für einen Neubau, wie der Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main am Donnerstag mitteilte. "Vom Ergebnis der Untersuchung erwarten alle Beteiligten klare Aussagen, an welchem Standort und welche Art der Brücke verkehrlich sinnvoll, baulich machbar und wirtschaftlich realisierbar ist", erklärte der Verband. Besonders gehe es dabei um die Auswirkungen auf den örtlichen und regionalen Verkehr. Mit dem Ergebnis werde im ersten Halbjahr 2023 gerechnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eine Vorprüfung habe die Untersuchung einer "kombinierten Brücke für den motorisierten Individualverkehr, den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV), für Fußgänger und Radfahrer" zwischen der Rumpenheimer Fähre im Bereich Offenbach-Rumpenheim und der Steinheimer Brücke im Bereich Hanau-Steinheim empfohlen. Als Variante ist die Prüfung einer kombinierten Fußgänger- und Radverkehrsbrücke vorgesehen. Bei den Kommunen handelt es sich um die Städte Hanau, Maintal und Mühlheim sowie die Kreise Main-Kinzig und Offenbach. Auch der Regionalverband trägt einen Teil der Kosten der Untersuchung.

© dpa-infocom, dpa:210701-99-218305/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken