Kriminalität

Nach Messerattacke: Verdacht des versuchten Totschlags

Frankfurt. Der Streit zwischen dem 42-Jährigen und den drei jüngeren Männern sei nach einer Zeit auch gewalttätig geworden, hieß es. Dem 42-Jährigen wird vorgeworfen, dabei einen 22-jährigen mit einem Messer am Hals verletzt zu haben. Der verletzte Mann schwebe jedoch nicht in Lebensgefahr, erklärten die Ermittler.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nachdem Polizisten den Tatverdächtigen in der Nähe des Tatorts festnehmen konnten, sollte der mutmaßliche Täter noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Der 42-Jährige muss sich wegen des Verdachts des versuchten Totschlags verantworten.

© dpa-infocom, dpa:210825-99-962496/2

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen