Natur

Museum präsentiert zum Welterbejubiläum neues Urpferd

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt (HLMD) steht im Zentrum der Wissenschaftsstadt.

Das Hessische Landesmuseum Darmstadt (HLMD) steht im Zentrum der Wissenschaftsstadt.

Darmstadt. "Es ist eine neue Generation des Erforschens des Urpferdchens", sagte Museumsdirektor Martin Faass am Dienstag bei dem Start der kleinen Ausstellung "Urpferd 2.0" im Museum. Sie läuft bis zum 25. April 2021 und wird im Museum an dem Standort präsentiert, wo für gewöhnlich der Elefantenahn Mastodon steht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"2015 gab es den spektakulären Fund", sagte Kurator Torsten Wappler. Das 48 Millionen Jahre alte Urpferd, das nur etwas größer als ein Dackel war, sei als vollständiges Skelett entdeckt worden. Experten hätten es gescannt und ihm in einem 3-D-Drucker ein Gestalt gegeben. Präparatoren hätten schließlich mit Tausenden von Haaren von Rehen oder Damwild auch das Fell geschaffen.

Die Grube Messel in Südhessen mit ihren bedeutenden Fossilienfunden ist vor 25 Jahren zum ersten Unesco-Weltnaturerbe in Deutschland ernannt worden. Die Funde sind Zeugnis einer Welt lange nach dem Aussterben der Dinosaurier und lange bevor die Evolutionsgeschichte Neandertaler oder den modernen Menschen hervorbrachte. Die größte Sammlung an Messel-Fossilien besitzt das Landesmuseum, das in diesem Jahr 200 Jahre alt wird.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken