Kriminalität

Mögliche Kindesentziehung: Polizei stoppt Vater und Tochter

Ein Polizist trägt eine Schirmmütze mit der Aufschrift «Polizei».

Ein Polizist trägt eine Schirmmütze mit der Aufschrift «Polizei».

Frankfurt/Main. Papiere, welche die Ausreise seiner sieben Jahre alten Tochter legitimieren, habe der türkische Staatsbürger nicht vorlegen können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Nach dem 28 Jahre alten Mann war zuvor wegen des Verdachts auf Kindesentziehung gefahndet worden. Ermittlungen zufolge soll der Mann der 30 Jahre alten Ehefrau vor seiner geplanten Abreise angekündigt haben, er bringe das gemeinsame Kind gegen den Willen der Mutter ins Ausland.

Nachdem die Reise in die Türkei gestoppt worden war, sei das Mädchen in die Obhut des Jugendamtes übergeben worden. In Gesprächen mit dem Vater und der hinzugekommenen Mutter - auch sie ist Türkin - hätten Mitarbeiter des Amtes "deutliche Hinweise auf eine Kindeswohlgefährdung" ausgemacht. Die Ermittlungen seien noch nicht abgeschlossen. Der Vater kam wieder auf freien Fuß.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen