Tiere

Mit-Mach-Arten: Wissenschaft holt Laien mit ins Boot

Wiesbaden. Unter anderem Feuersalamander, Hirschkäfer und Luchs zählen zu den Arten der "Citizen-Science" (Bürgerwissenschaften). Konkret geht es darum zu melden, wenn man ein bestimmtes Tier gesehen hat. "Das hilft uns oft sehr weiter", sagt der Biologe Andreas Opitz vom Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in Wiesbaden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ein gutes Beispiel sei der stark gefährdete Hirschkäfer. "Er ist mit vier bis sechs Wochen nur eine kurze Zeit im Jahr aktiv unterwegs", berichtet Opitz. Es wäre den Forschern kaum möglich, in der kurzen Zeitspanne ganz Hessen abzusuchen. "Daher brauchen wir Meldungen von Laien." Bei so einem typischen Tier wie dem Hirschkäfer gebe es zudem kaum Verwechslungen.

© dpa-infocom, dpa:210808-99-765769/2

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen