Schulen

Ministerium: Projekt verbindet Schulen europaweit

Wiesbaden. Das EU-Programm namens "eTwinning" soll Schulen in Europa miteinander vernetzen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Seit über 15 Jahren ermöglicht dieses Netzwerk eine innovative europäische Projektarbeit, an der Schulen aus mehr als 40 Staaten teilnehmen", erläuterte das Ministerium. "Gerade während der weltweiten Coronavirus-Pandemie greifen viele Schulen auf die Möglichkeit zurück, über "eTwinning" virtuellen Austausch zu ermöglichen."

Mithilfe der Online-Plattform könnten neue Unterrichtsmethoden mit bewährten Formen verknüpft und die Stärken digitaler Medien für den Schüleraustausch und das Lernen insgesamt gefördert werden, hieß es weiter. Das Programm sieht auch Fortbildungen für Lehrer vor.

Das Ministerium bewertete die Erfahrungen mit "eTwinning" als "grundsätzlich positiv". Damit könnten auch fremdsprachliche sowie interkulturelle Kompetenzen gefördert sowie Kenntnisse etwa zum angemessen Umgang miteinander im Internet - Netiquette - und zu Internetsicherheit oder Datenschutz vermittelt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:210613-99-971432/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken