Brände

Mehrzweckhalle in Dillenburg ausgebrannt

Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr.

Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr.

Dillenburg. Das Feuer sei dann schnell unter Kontrolle gebracht worden, ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Wohnhaus habe verhindert werden können. Die zwei Bewohner dieses Hauses erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und kamen vorsorglich in ein Krankenhaus. Die Beamten schätzten den Sachschaden auf zwei bis drei Millionen Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache laufen. Die Halle sei nicht betretbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Unter anderem war in der Halle das Inventar des örtlichen Karnevalvereins gelagert, darunter Lichtanlagen, Technik, Bühnendekoration und Aufbauten im Wert von mehreren tausend Euro. "Was da verbrannt ist, sind keine Zahlen, das ist Herzblut", sagte der erste Vorsitzende des "Carnevalsvereins Oberscheld", Stefan Menz. Der Verein sei der Hauptnutzer der Halle gewesen, auch andere Vereine hätten dort ihr Material gelagert. Zunächst hatte mittelhessen.de berichtet.

© dpa-infocom, dpa:210220-99-519861/4

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen