Notfälle

Mehrere Brände in Mittelhessen

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Das Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Gießen/Fulda. Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhauses in Solms-Albshausen (Lahn-Dill-Kreis) sei ein Schaden von 500 000 Euro zusammengekommen, teilte die Polizei in Gießen am Sonntag mit. Das Dachgeschoss sei ausgebrannt und das ganze Gebäude nicht mehr bewohnbar. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In Dietzhölztal, ebenfalls im Lahn-Dill-Kreis, brannten am Samstagabend nach Polizeiangaben drei weitere Häuser. Da die Gebäude sehr eng aneinander standen, hätten die Flammen von einem Haus auf die zwei weiteren übergegriffen. Zwei der drei Wohnhäuser seien nicht mehr bewohnbar. Keiner der sieben Bewohnerinnen und Bewohner wurde verletzt. Das dritte Haus stand leer. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 350 000 Euro.

Auch in Lauterbach-Wallenrod (Vogelsbergkreis) stand am Samstagabend ein Wohnhaus in Flammen. Nach Angaben der Polizei brannte es sowohl in Teilen des Erd- als auch des Obergeschosses. Durch den Brand wurde niemand verletzt, da keiner der Bewohnerinnen und Bewohner zum Zeitpunkt des Feuers zu Hause gewesen sei. Der Schaden belaufe sich auf etwa 100 000 Euro.

In allen drei Fällen sei die Brandursache noch unklar. Zuvor hatte die "Hessenschau.de" über das Thema berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

© dpa-infocom, dpa:211010-99-548365/3

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen