Verkehr

Mehr Verkehr zum Himmelfahrt-Wochenende auf Straßen erwartet

Frankfurt/Main. "Dennoch müssen Autofahrer zeitweise mit erhöhter Verkehrsbelastung rechnen", heißt es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch nach Angaben von Hessen Mobil werden die Corona-Lockerungen auf den hessischen Autobahnen langsam erkennbar. Auf einzelnen Strecken wie auf der Autobahn 3 werden daher über das kommende lange Wochenende zeitweise Seitenstreifen für den Verkehr geöffnet. "Nennenswerte Verkehrsstörungen" seien aber nicht zu erwarten, wie Präsident Gerd Riegelhuth mitteilte. Grund dafür sind laut Hessen Mobil auch die aktuell noch bestehenden Reisebeschränkungen. Der Mittwoch vor dem Feiertag war demnach bislang einer der verkehrsreichsten Tage des Jahres.

Nach Einschätzung des ADAC soll es insbesondere am Mittwoch zwischen 13 und 19 Uhr sowie am Sonntag zwischen 16 bis 19 Uhr voll werden auf den Autobahnen. Besonders gefährdet für höheres Verkehrsaufkommen sind demnach die Autobahnen rund um die Ballungsräume, wie beispielsweise das Rhein-Main-Gebiet. Da in der Corona-Krise kein Sonn- und Feiertagsverbot für Lkw-Fahrer gilt, müssten Autofahrer außerdem "damit rechnen, dass sie am Feiertag und auch am Sonntag auf Lkw treffen".

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen