Gesundheit

Mehr als 1400 Corona-Neuinfektionen in Hessen

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test.

Berlin/Wiesbaden. 1027 Todesfälle werden inzwischen mit dem Erreger in Verbindung gebracht, das sind 17 mehr als am Vortag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die sogenannte Inzidenz - also die Zahl von Neuinfektionen auf 100 000 Einwohner in den zurückliegenden sieben Tagen - lag am Sonntag in Hessen besonders hoch in der Stadt Offenbach: Die Stadt meldete den Rekordwert 388,4. Besonders niedrig war dieser Warnwert nach Angaben des Sozialministeriums im Kreis Hersfeld-Rotenburg (74,6).

Von Kommunen selbst gemeldete Werte können von den Zahlen des RKI abweichen, da sie die Daten mit Zeitverzögerung weitergeben. Zahlen, die die Kommunen selbst nennen, sind in der Regel aktueller als die des RKI oder des hessischen Sozialministeriums.

Nach den zuletzt verfügbaren Daten des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin vom Samstag (Stand 12.15 Uhr) lagen hessenweit 325 Corona-Patienten auf Intensivstationen. Das entsprach 19 Prozent aller belegten Intensivbetten. 188 der Patienten werden demnach beatmet. Insgesamt sind demnach 84,02 Prozent aller Intensivbetten im Bundesland belegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken