Prozesse

Mann muss nach Handel mit Crack 15 Monate in Haft

Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal des Landgerichts.

Ein hölzerner Hammer liegt auf der Richterbank in einem Verhandlungssaal des Landgerichts.

Frankfurt/Main. Ein ursprünglich zu einem Jahr Haft verurteilter Mittäter (45) hatte sein Rechtsmittel bereits am ersten Verhandlungstag des Berufungsverfahrens Mitte Juli zurückgenommen und die Strafe akzeptiert. (AZ 5170 Js 241058/18)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die beiden Männer waren von der Polizei im August vergangenen Jahres dabei beobachtet worden, wie sie Crack-Steine im Frankfurter Bahnhofsviertel verkauften. Die Zeugenaussagen der Beamten veranlassten das Gericht nun, die Berufung zurückzuweisen. Auch für eine Strafaussetzung zur Bewährung sah das Gericht wegen der negativen Zukunftsprognose keinen Anlass. Crack sei eine sehr gefährliche Droge und entsprechend müsse die Strafe ausfallen, hieß es. Das Urteil gegen den 42-Jährigen ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken