Mittelstand

Linnemann erneut Chef der Unions-Mittelstandsvereinigung

Carsten Linnemann (CDU), MIT-Bundesvorsitzender, beim Bundesmittelstandstag der Wirtschaftsvereinigung CDU/CSU (MIT).

Carsten Linnemann (CDU), MIT-Bundesvorsitzender, beim Bundesmittelstandstag der Wirtschaftsvereinigung CDU/CSU (MIT).

Kassel. Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion führt den Verband seit 2013.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beim Kongress in Kassel war es seine dritte Wiederwahl. Linnemann war am Freitag einziger Kandidat und erhielt eine Zustimmung von 98,0 Prozent. Bei der vorigen Wiederwahl im Jahr 2017 waren es 99,7 Prozent, 2015 waren es 98,7 Prozent.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung von CDU und CSU (MIT) benannte sich am Freitag um und gab sich einen kürzeren Namen. Von nun an heißt der Verband: Mittelstands- und Wirtschaftsunion. Das Kürzel MIT bleibt. Der Verband hat sich nach Jahren des Mitgliederschwunds zum Ziel gesetzt, in den kommenden fünf Jahren seine Mitgliederzahl auf 50 000 zu verdoppeln.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken