Landtag

Linksfraktion scheitert mit Verbot von Inlandsflügen

Ein Flugzeug ist im Landeanflug.

Ein Flugzeug ist im Landeanflug.

Wiesbaden. Insbesondere Kurzstreckenflüge seien in Anbetracht eines gut ausgebauten Bahnnetzes überflüssig. Außerdem trügen sie in erheblichem Maße zur Lärmbelästigung und zum Ausstoß gesundheitsschädigender Partikel in der Region bei. Das Land müsse mit gutem Beispiel voran gehen und seine Bediensteten sollten auf Inlandsflüge verzichten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die anderen Fraktionen lehnten den Entwurf einstimmig ab. Innenminister Peter Beuth (CDU) entgegnete, man sei schon jetzt auf einem guten Weg, die Landesverwaltung bis 2030 klimaneutral zu gestalten. Dafür seien aber auch weniger drastische Schritte zulässig. Mit einem solchen Gesetz würden die Airlines wirtschaftlich unnötig unter Druck gesetzt, sagte Stefan Müller von der FDP-Fraktion. Es sei bereits jetzt ein deutlicher Rückgang der Inlandsflüge zu beobachten, betonte er. Man müsse stattdessen den Einsatz von Videoschalten fördern. Das spare ohnehin Zeit und Geld.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen