Gesundheit

Land gibt eine Million Euro an Jugendherbergen in Krise

Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen), Sozialminister des Landes Hessen, sitzt im Landtag.

Kai Klose (Bündnis 90/Die Grünen), Sozialminister des Landes Hessen, sitzt im Landtag.

Wiesbaden. Auch andere Programm und Hilfen könnten von den Herbergen genutzt werden, wie Versicherungsleistungen und Kurzarbeit. Zuvor hatte der Hessische Rundfunk (hr) über die Reaktion auf akute Liquiditätsengpässe berichtet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Wir wissen, dass diese Nothilfe zunächst nur ein Überleben sichert und hoffen, dass mit den Lockerungen und bevorstehenden Öffnungen auch die Jugendherbergen bald wieder ausgelastet sind", sagte Minister Kai Klose (Grüne) dem hr laut einer Mitteilung. Die insgesamt 32 Jugendherbergen im Land erfüllten einen sozialpolitischen Auftrag und seien eine wichtige Einrichtung gerade auch für Familien mit Kindern.

Der Landesverband des Deutschen Jugendherbergswerks hatte zuletzt am Sonntag von einer bedrohlichen Lage berichtet, da die bisherigen Unterstützungs- und Förderprogramme an den Herbergen vorbei liefen. Bundesweit wurde eine Online-Petition gestartet. Der Verband bat Gäste, Stornierungen in Reiseverschiebungen umzuwandeln oder Gutscheine anzunehmen. Diese könne man auch online erwerben, um die Herbergen zu unterstützen.

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen