Gesundheit

Krankenhäuser in Hessen verschärfen Regeln für Besucher

Eine Krankenschwester reinigt sich ihre Hände mit einem Desinfektionsmittel im Krankenhaus.

Eine Krankenschwester reinigt sich ihre Hände mit einem Desinfektionsmittel im Krankenhaus.

Frankfurt/Wetzlar. "Ziel ist es, die Infektionsgefahr von außen möglichst gering zu halten", heißt es in einer Mitteilung. In den Lahn-Dill-Kliniken in Wetzlar und im Universitätsklinikum in Frankfurt darf jeder Patient pro Tag nur noch einen Besucher empfangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Besucher mit Erkältungssymptomen werden abgewiesen. Dies wird direkt am Haupteingang des Klinikums kontrolliert", sagte die Leitende Ärztin der Krankenhaushygiene der Lahn-Dill-Kliniken, Ute Hiller, am Freitag in Wetzlar. Im Universitätsklinikum in Frankfurt dürfen Patienten zudem nur noch zwischen 16.00 und 18.00 Uhr Besucher empfangen. Im Sana Klinikum Offenbach werden Kinder unter zwölf Jahren nicht mehr zu den Patienten gelassen. Zudem rief das Krankenhaus dazu auf, Besuche auf ein Minimum zu reduzieren.

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken