Verkehr

Kontrolle: Betrunkener Bootsführer springt in den Altrhein

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife.

Ginsheim-Gustavsburg. Ein Zeuge habe mitgeteilt, der 57 Jahre alte Mann sei während des Anlegemanövers aufgrund seiner unkoordinierten Fahrweise aufgefallen. Schließlich hätten Beamte den Mann kontrolliert: "Der Betroffene fiel während der Kontrolle durch einen schwankenden Gang, Alkoholgeruch und verwaschener Aussprache mit deutlichen Ausfallerscheinungen aus", hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Als Beamte einen Atemalkoholtest vornehmen wollten, sei der Mann in den Altrhein gesprungen und in der Dunkelheit davongeschwommen. Trotz umfangreicher Suche, an der ein Hubschrauber der Polizei sowie Boote der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und der Feuerwehr beteiligt waren, blieb der Mann zunächst verschwunden, wie es hieß. Wie eine Polizeisprecherin sagte, kam er aber wohlbehalten bei sich daheim an. Einen entsprechenden Kontakt habe man herstellen können. Zum Ermittlungsstand lagen am Sonntag zunächst keine näheren Informationen vor, wie die Sprecherin sagte.

© dpa-infocom, dpa:210704-99-254547/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken