Kriminalität

Kiloweise Drogen und Waffen entdeckt: U-Haft

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Bad Hersfeld. Zwei der Tatverdächtigen sitzen demnach in Untersuchungshaft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vorangegangen waren Durchsuchungen mehrerer Wohnungen in Bad Hersfeld, Neuenstein und Bebra (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) sowie Darmstadt. Dabei entdeckten die Ermittler mehr als acht Kilogramm Marihuana, Haschisch, Amphetamin sowie Ecstasy-Tabletten entdeckt. Ein Großteil der Betäubungsmittel sei in einem Erdbunker in einem Waldgebiet bei Neuenstein (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) versteckt gewesen. Nun werde ermittelt, ob die Tatverdächtigen auf Grundlage der neuen Erkenntnisse möglicherweise für weitere Straftaten verantwortlich seien, hieß es. Einen sichergestellten Schreckschussrevolver sowie einen Teleskopschlagstock habe man bereits einem schweren Raub in Neuenstein im Jahr 2017 zuordnen können.

Gegen drei festgenommene Tatverdächtige - darunter zwei Männer im Alter von 27 und 28 Jahren sowie eine 23-Jährige - hatte das Amtsgericht Bad Hersfeld am Vortag Untersuchungshaftbefehle wegen gewerbsmäßigen Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen erlassen. Die beiden Männer, die auch mit dem Raub aus dem Jahr 2017 in Verbindung gebracht würden, seien im Anschluss in Untersuchungshaft genommen worden. Der Haftbefehl gegen die 23-Jährige wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die übrigen Verdächtigen seien nach Abschluss polizeilicher Maßnahmen entlassen worden, sagte ein Polizeisprecher.

© dpa-infocom, dpa:210205-99-318787/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen