Gesundheit

Impfreihenfolge: Knapp 73 Prozent in Hessen unter 60 Jahre

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.

Eine Flüssigkeit tropft aus der Kanüle einer Spritze.

Wiesbaden. Das sind 72,7 Prozent der Bevölkerung Hessens.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In die Gruppe mit der höchsten Priorität fielen Ende 2019 in Hessen 404 039 Menschen im Alter von 80 Jahren oder darüber - 6,4 Prozent der Bevölkerung. In der zweiten Gruppe zwischen 70 und 80 Jahren waren es 555 472 Menschen - 8,8 Prozent der Bevölkerung. In die dritte Stufe für die Altersgruppe zwischen 60 und 70 Jahren fielen zuletzt 757 173 Menschen - 12 Prozent der Bevölkerung.

Wer wann geimpft wird, hängt neben dem Alter aber auch von weiteren Faktoren ab. Dazu zählen der Beruf, Vorerkrankungen oder der Nähe zu besonders gefährdeten Menschen. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hatte nach dem Impfgipfel das Ziel bekräftigt, allen Bürgern bis zum Ende des Sommers am 21. September ein Impfangebot zu machen. Bund und Länder wollen bis 17. Februar eine umfassende Bestandsaufnahme der zu erwartenden Impfdosen erstellen.

© dpa-infocom, dpa:210212-99-411146/3

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen