Wasser

Hitzewelle treibt Trinkwasserbedarf in die Höhe

Groß-Gerau. Der bisherige Spitzenwert pro Tag von 426 312 Kubikmeter vom 26. Juni 2019 sei damit aber noch nicht erreicht worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Solche "Bedarfsspitzen" seien eine große Herausforderung für die gesamte technische Infrastruktur, hieß es in einer Mitteilung. Ein sparsamer Umgang mit der Ressource sei wichtig. Trinkwasser zum Beispiel für die Rasenbewässerung müsse in heißen und trockenen Perioden nicht sein.

© dpa-infocom, dpa:210622-99-101103/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken