Auszeichnungen

Historiker Saul Friedländer erhält Ludwig-Landmann-Preis

Der Historiker Saul Friedländer spricht.

Der Historiker Saul Friedländer spricht.

Frankfurt/Main. Die Laudatio bei der Preisverleihung am Sonntag (27. Juni) hält der frühere Außenminister Joschka Fischer. Friedländer hat sich laut Mitteilung intensiv mit der Shoa und der Geschichte des Nationalsozialismus auseinandergesetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Preis wird von der Gesellschaft der Freunde und Förderer des Jüdischen Museums vergeben. Mit ihm solle an das Vermächtnis des ehemaligen Oberbürgermeisters von Frankfurt erinnert werden, sagte der Vorstandsvorsitzende Andreas von Schoeler. Dieser habe "dank seiner visionären Regierungspolitik Frankfurt in den Jahren 1924 bis 1933 zu einer modernen Metropole entwickelt". Aufgrund seiner jüdischen Herkunft war Landmann 1933 seines Amtes enthoben worden.

© dpa-infocom, dpa:210623-99-112166/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken