Bildung

Hessen will Schüler im Umgang mit deutscher Sprache stärken

Alexander Lorz (CDU), Kultusminister von Hessen, sitzt in einem Klassenraum.

Alexander Lorz (CDU), Kultusminister von Hessen, sitzt in einem Klassenraum.

Wiesbaden. "Dafür ist das Erlernen der deutschen Sprache von entscheidender Bedeutung." Ziel sei, die Bildungssprache Deutsch zu fördern - bei Kindern mit und ohne Migrationsgeschichte und von der ersten Klasse bis zu den Abschlussjahrgängen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Paket sei auch ein wichtiger Baustein für mehr Chancengleichheit, sagte Lorz. Dazu gehören Pflichtkurse vom kommenden Schuljahr an für alle Vorschulkinder mit Deutschproblemen, eine zusätzliche Deutschstunde in der vierten Klasse und mehr Leseförderung. Lernmethoden wie "Schreiben nach Gehör" sollen nicht mehr zulässig sein.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-127340/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken