Gesundheit

Hessen: Corona-Kabinett beschließt Lockdown bis Ende Januar

Eine Passantin geht auf der Zeil in Frankfurt an geschlossenen Geschäften vorbei.

Eine Passantin geht auf der Zeil in Frankfurt an geschlossenen Geschäften vorbei.

Wiesbaden. Danach dürfen sich künftig nur noch Angehörige eines Haushalts mit maximal einer weiteren nicht im Haushalt lebenden Person im öffentlichen Raum treffen. Der Lockdown mit der Schließung zahlreicher Geschäfte war zunächst bis zum 10. Januar befristet gewesen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bund und Länder hatten sich am Vortag wegen der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen auf die nochmals schärfere Kontaktregeln verständigt. Bislang gilt, dass der Aufenthalt im öffentlichen Raum nur alleine, mit den Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes bis zu einer Gruppengröße von höchstens fünf Menschen gestattet ist. Dazugehörige Kinder bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren bleiben unberücksichtigt.

Seit Mitte Dezember sind wegen der Corona-Pandemie zahlreiche Geschäfte und Dienstleister auch in Hessen geschlossen. Auch Freizeit- und Kultureinrichtungen mussten dicht machen. Es gilt eine weitreichende Maskenpflicht, unter anderem in Geschäften, Bussen und Bahnen sowie in einigen Fußgängerzonen. Besuche in Krankenhäusern, Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen bleiben unter strengen Vorgaben möglich.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken