Auszeichnungen

Helge Schneider bekommt Kasseler Preis für grotesken Humor

Helge Schneider, Musiker und Entertainer, spricht in seinem Garten mit einem Journalisten.

Helge Schneider, Musiker und Entertainer, spricht in seinem Garten mit einem Journalisten.

Kassel. Man ehre Schneider damit für seinen "radikalen, anarchischen, grotesken, immer existenziellen Humor und die dadurch vermittelte Freiheit", erklärten die Stiftung Brückner-Kühner und Stadt Kassel am Donnerstag. Die Preisverleihung ist für den 12. Februar 2022 im Kasseler Rathaus geplant.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 66-jährige Schneider ("Katzenklo") stammt aus Mülheim an der Ruhr in Nordrhein-Westfalen. Sein Humor sei "die rettende Antithese zum deutschen Comedy-Betrieb", erklärte der Stiftungsrat in der Begründung seiner Entscheidung. Mit faszinierender Leichtigkeit bewege Schneider sich zwischen den Niederungen der Hoch- und den Höhen der Subkultur, zwischen Trash und Artistik, Sinn und Unsinn.

Der Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor wird jährlich von der Stiftung Brückner-Kühner und der Stadt Kassel vergeben. Die Schriftstellerin Felicitas Hoppe erhielt in diesem Jahr die Auszeichnung.

© dpa-infocom, dpa:211007-99-512276/3

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen