Kriminalität

Haftstrafen im Prozess um größten Drogen-Onlineshop verhängt

Eine Figur der blinden Justitia.

Eine Figur der blinden Justitia.

Gießen. Ermittler hatten den Shop 2019 abgeschaltet und ihn damals als den bundesweit größten seiner Art bezeichnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kiloweise Betäubungsmittel wie Amphetamin, Cannabis oder Kokain und Ecstasy wurden dafür nach Feststellung des Gerichts ab Herbst 2017 von den Niederlanden nach Deutschland gebracht. Die Ware wurde an verschiedene Orte bundesweit transportiert, darunter in Ortenberg in Hessen, und dann an die Kunden versendet.

Die Angeklagten hatten die Vorwürfe überwiegend eingeräumt. Unter anderem ging es für einen Teil von ihnen um "bandenmäßiges unerlaubtes Handeltreiben mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge". Das Gericht verhängte Haftstrafen zwischen zwei Jahren und acht Monaten sowie neun Jahren und zwei Monaten für den Hauptangeklagten. Er soll zudem nach einer gewissen Zeit in Haft in eine Entziehungsanstalt untergebracht werden.

© dpa-infocom, dpa:210806-99-745422/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen