Prozesse

Haftstrafen für sexuelle Übergriffe auf junge Frau

Am Platz des Zeugentisches steht in einem Verhandlungssaal im Landgericht ein Mikrofon.

Am Platz des Zeugentisches steht in einem Verhandlungssaal im Landgericht ein Mikrofon.

Frankfurt/Main. Nur der dritte Angeklagte kam am Mittwoch vor dem Landgericht Frankfurt mit einer Bewährungsstrafe von eineinhalb Jahren davon. Die drei Angeklagten im Alter zwischen 24 und 30 Jahren hatten die 22-Jährige im Februar 2018 in einem Tanzlokal kennengelernt und waren ihr noch bis in ihre Wohnung in Frankfurt-Sachsenhausen gefolgt. Dort nutzten sie laut Gericht die Alkoholisierung und Übermüdung der jungen Frau aus, um sich wiederholt an ihr zu vergehen. Zuvor hatte die 22-Jährige ausdrücklich sexuelle Kontakte zurückgewiesen. (AZ 4781 Js 208169/18)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Strafverschärfend wertete das Gericht die massiven psychischen Folgen für das Opfer, das seither in psychologischer Behandlung ist und an Angstzuständen und Panikattacken leidet. Vor Gericht hatten die Männer zu Prozessbeginn Geständnisse abgelegt und jeweils 5000 Euro Schmerzensgeld an das Opfer übergeben. Für den am wenigsten an der Tat beteiligten 30-Jährigen bedeutete dies die Strafaussetzung zur Bewährung.

Das Urteil ist nicht rechtskräftig. Die Verteidiger hatten Bewährungsstrafen für alle Angeklagten gefordert.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken