Unfälle

Güterschiff bleibt nach Ruderausfall auf Rhein liegen

Wiesbaden. Die Schifffahrt wurde nicht behindert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das mit Bugankern am Fahrrinnenrand befestigte Boot soll vor Ort von einem Sachverständigen überprüft werden. Nach dem Ruderausfall des 85 Meter langen Motorschiffes bei Schierstein war zunächst der Heckanker geworfen worden, der jedoch verloren ging. Nach diesem sollte am Mittwoch weiter gesucht werden. Kaliumsulfat wird zum Beispiel als Düngemittel verwendet.

© dpa-infocom, dpa:210622-99-99882/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken