Literatur

Grimmelshausen-Preis für Christoph Nußbaumeder

Renchen. Renchen und die osthessische Stadt Gelnhausen sowie die Länder Baden-Württemberg und Hessen vergeben seit 1993 alle zwei Jahre den mit 10 000 Euro dotierten Preis. Er ist benannt nach Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen, einem deutschen Schriftsteller, der um 1622 in Gelnhausen geboren wurde und 1676 in Renchen starb. Die Preisverleihung wird laut Mitteilung im Herbst in Renchen (Ortenaukreis) stattfinden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Roman Nußbaumeders ist eine Familiensaga über vier Generationen und handelt von einer Dynastie aus der bayerischen Glas-, Holz- und Immobilienwirtschaft. Bisherige Preisträger des Grimmelshausen-Preises sind unter anderem Brigitte Kronauer, Robert Menasse und Adolf Muschg.

© dpa-infocom, dpa:210706-99-277299/2

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken