Verkehr

Gewerkschaft: Zugbegleiter sind keine "Masken-Sheriffs"

Ein Regionalzug der Bahn wird auf dem Hauptbahnhof abgefertigt.

Ein Regionalzug der Bahn wird auf dem Hauptbahnhof abgefertigt.

Frankfurt. Schon heute seien die Zugbegleiter vielfach Anfeindungen, Übergriffen und Gewalt von Reisenden ausgesetzt. Die Maskenkontrolle sei allein Aufgabe der staatlichen Ordnungsbehörden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

In der vergangenen Woche hatte der Aufsichtsrat des RMV dem Kontrollpersonal die Befugnis gegeben, 50-Euro-Strafen bei Maskenverweigerern zu erheben. Die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung werde in die Beförderungsbedingungen von Bussen und Bahnen aufgenommen, hieß es. Dies gelte ab 1. Januar. Bisher hätten Fahrgäste ohne Maske auf Basis des Hausrechts von der Weiterfahrt ausgeschlossen werden müssen. Eine Geldbuße konnte nur von Ordnungsbehörden wie der Polizei verhängt werden.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen