Kriminalität

Gedenkfeier für Hanau-Anschlagsopfer: Völler mit Grimm-Zitat

Kerzen und Blumen zum Gedenken an den rassistischen Anschlag vor einem Jahr in Hanau.

Kerzen und Blumen zum Gedenken an den rassistischen Anschlag vor einem Jahr in Hanau.

Hanau. Neben Überlebenden und Angehörigen der neun Todesopfer des Anschlags nahmen Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) sowie Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky (SPD) an der Veranstaltung teil, um den Angehörigen ihre Anteilnahme zu bekunden. Coronabedingt war sie auf 50 Teilnehmer begrenzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Hass, der alle anderen Gefühle bald überflügelt, zerstört mehr als alles andere das ruhige und gedeihliche Leben eines Staates, das auf der inneren Gesinnung der Menschen beruht, nicht auf Bajonetten", lautete das Zitat des berühmten Märchensammlers Wilhelm Grimm, der ebenso wie sein Bruder Jacob in Hanau geboren wurde.

Im Anschluss entzündete Völler, der Ehrenbürger von Hanau ist, eine Gedenkkerze für die neun Todesopfer. Ein 43-jähriger Deutscher hatte sie am 19. Februar vor einem Jahr aus rassistischen Motiven erschossen. Zuvor hatte er Pamphlete und Videos mit Verschwörungstheorien und rassistischen Ansichten im Internet veröffentlicht. Die Tat hatte Entsetzen in ganz Deutschland ausgelöst.

© dpa-infocom, dpa:210219-99-514607/3

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen