Kriminalität

Fund einer Leiche in Fulda: Tatverdächtiger festgenommen

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

Ein Polizist mit Handschellen und Pistole am Gürtel.

Fulda. Es lägen keine Hinweise für einen Suizid vor, so dass man von einem Tötungsdelikt ausgehe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Zuge der Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen sei dann der 37-jährige Syrer ins Visier der Polizei gerückt. Er sei am Dienstagmittag im nordrhein-westfälischen Dorsten von einem Spezialeinsatzkommando festgenommen worden. Er soll noch am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Die Hintergründe der Tat seien weiterhin unklar. Auch ob die Männer sich kannten, teilte die Staatsanwaltschaft nicht mit.

Die Leiche des 41-jährigen Mannes mit syrischer Staatsbürgerschaft war am frühen Montagmorgen in einem abgestellten Auto im Fuldaer Stadtteil Neuenberg gefunden worden. Die Ermittler hatten an dem Fundort Spuren gesichert und Zeugen befragt, auch Beamte des Landeskriminalamtes waren zur Unterstützung gekommen. Im Einsatz waren auch ein Spürhund und eine Drohne.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-475792/3

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen