Prozesse

Frankfurter Stadtverordneter wegen Wahlfälschung verurteilt

Frankfurt/Main. In Wirklichkeit habe er jedoch gemeinsam mit seiner Familie in einem anderen Ortsbezirk gewohnt (AZ 6100 Js 227017/16). Er hätte demzufolge also nicht für den anderen Ortsbeirat kandidieren dürfen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Gericht hatte an fünf Verhandlungstagen unter anderem zahlreiche Zeugen aus dem Umfeld der angeblichen Wohnung vernommen, die den Angeklagten dort nach ihrer Aussage niemals persönlich angetroffen hatten. Nur einen Tag nach der Wahl 2016 hatte sich der Kommunalpolitiker bei der Meldebehörde wieder umgemeldet. Vor Gericht hatte der Mann die Vorwürfe bestritten.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken