Kommunen

Frankfurt will "Einhausung" der A661

Frankfurt. "Nach langen Debatten folgen jetzt konkrete Arbeiten. Ich sehe in dem einen Kilometer langen Autobahndeckel eine riesige Chance für die Stadtentwicklung Frankfurts", sagte Planungsdezernent Mike Josef (SPD) am Donnerstag. Endgültig beschlossen ist das Projekt allerdings noch nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut den aktuellen Planungen soll ein etwa ein Kilometer langes Teilstück der Autobahn mit einem Deckel versehen werden, der begrünt werden soll. Auch die trennende Wirkung der A 661 soll auf diesem Weg aufgehoben werden. "Damit schaffen wir eine durchgehende, rund 80 Hektar große Grünverbindung vom Günthersburgpark über den Wasserpark und den Huthpark bis hin zum Lohrberg", sagt Josef. Das Projekt könne den Lärm verringern und eine höhere Lebensqualität schaffen.

Bis zum Jahr 2024 sollen die technischen Entwürfe mit einer Kostenschätzung vorliegen. Die Stadt Frankfurt hat Planungsmittel in Höhe von bis zu 9,4 Millionen Euro bewilligt.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken