Landtag

FDP sieht Verantwortung für Radschnellwege beim Land

Ein Fahrradfahrer wirft einen langen Schatten auf den Asphalt einer Straße.

Ein Fahrradfahrer wirft einen langen Schatten auf den Asphalt einer Straße.

Wiesbaden. Das zeigt sich ganz aktuell auch daran, dass die Corona-Krise Radfahren noch beliebter gemacht hat", sagte der verkehrspolitische Sprecher Stefan Naas am Mittwoch in Wiesbaden. Nach Ansicht seiner Fraktion sollten Bau, Wartung und Unterhalt der "Autobahnen für Fahrräder" nicht mehr Aufgabe der Kommunen, sondern beim Land angesiedelt sein. "Das Land baut ja auch bereits Radwege entlang von Landesstraßen. Warum also nicht auch reine Radwege ohne Fahrspuren für Pkw und Lkw?"

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Naas verwies darauf, dass etwa der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) sich für den FDP-Gesetzentwurf ausgesprochen habe. Er gehe davon aus, dass der Vorstoß selbst auf einem Grünen-Parteitag verabschiedet würde.

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) hatte diese Woche angekündigt, den Bau von Radwegen mit mehr Geld und zusätzlichem Personal für die Planung vorantreiben zu wollen. Um den Zustand der bestehenden Radverbindungen im Land zu prüfen, würden seit diesem Jahr das gesamte Hauptnetz sowie die Radfernwege abgefahren, erfasst und bewertet.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken