Kriminalität

Fast 10 000 Zigaretten im Handgepäck gefunden

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift «Zoll».

Ein Beamter trägt während seines Dienstes eine Schutzweste mit der Rückenaufschrift «Zoll».

Frankfurt/Main. Beim Öffnen der Gepäckstücke fanden die Beamten insgesamt 9980 Zigaretten bei dem aus Weißrussland eingereisten Passagier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Es gab schon Reisende, die wesentlich mehr Zigaretten dabei hatten", sagte Isabell Gillmann, Sprecherin beim Hauptzollamt Frankfurt. Außergewöhnlich sei aber, dass fast 10 000 Zigaretten ausschließlich im Handgepäck einer Person seien. Die steuerliche Freimenge sei um das 50-fache überschritten worden. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet, den verhinderten Steuerschaden bezifferte der Zoll auf rund 2300 Euro.

dpa

Mehr aus Hessen

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen