Kriminalität

Explosion an Auto: Polizei geht von Vorsatz aus

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens.

Kassel. Nach einer Explosion an einem geparkten Auto in Kassel geht die Polizei von einer vorsätzlichen Tat aus. Bislang unbekannte Täter hätten einen Gegenstand an dem Fahrzeug zur Detonation gebracht, teilte die Polizei am Freitag mit. Um was es sich gehandelt habe, sei noch unklar. Zeugen hätten unmittelbar vor dem Knall einen Kleinbus gesehen, aus dem ein Gegenstand in Richtung des geparkten Autos geworfen worden sei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bei der Explosion am späten Donnerstagabend war niemand verletzt worden. Das Fahrzeug und eine Fensterscheibe einer angrenzenden Schule wurden beschädigt. Die sichtbaren Schäden hielten sich laut Polizei jedoch in Grenzen, eine Schadenssumme war zunächst nicht bekannt. Mehrere Anwohner hatten den Knall gehört und den Notruf alarmiert.

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken