Kommunen

Ehrenurkunde zur 1300-Jahr-Feier von Amöneburg

Amöneburg. Die an den preußischen Reformer Karl Freiherr vom Stein (1757-1831) erinnernde Auszeichnung würdigt Leistungen in der kommunalen Selbstverwaltung.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ehrung sei "nicht nur Auszeichnung für eine lange und ereignisreiche Stadtgeschichte, sondern auch für eine funktionierende Gemeinschaft", erklärte Heck nach einer Mitteilung des Ministeriums vom Sonntag. Amöneburg habe auch unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie gezeigt, dass Gemeinschaft intakt sei und dass dort "Zusammengehörigkeit und Verbundenheit gelebt" werde.

Amöneburg wurde erstmals in der Biographie des Mainzer Erzbischofs Bonifatius genannt, die nach dessen Tod der angelsächsische Geistliche Willibald verfasste. Demnach gründete Bonifatius 721 im Ort "Amanabruch", dem heutigen Amöneburg, unterhalb der Burg eine Klosterzelle. Zum Jubiläum legte die Stadt im Kreis Marburg-Biedenkopf eine Festschrift unter dem Titel "Dem Himmel so nah" vor.

© dpa-infocom, dpa:210613-99-973284/2

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

dpa

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken